Thumsee und Inn: Zwei Tote durch Badeunfälle

Am Wochenende ereignete sich zwei tödliche Badeunfälle in Bayern. Ein Mann ist im Thumsee ertrunken, der andere Vorfall ereignete sich im Inn bei Töging.
| Ralph Hub
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der Thumsee bei Bad Reichenhall. Hier ist ein 67-jähriger Mann ertrunken. (Archivbild)
dpa Der Thumsee bei Bad Reichenhall. Hier ist ein 67-jähriger Mann ertrunken. (Archivbild)

Bad Reichenhall - In Bayern sind am Wochenende bei Badeunfällen zwei Menschen ums Leben gekommen.

Ein 67-Jähriger aus dem Landkreis Berchtesgadener Land ist am Samstagnachmittag beim Schwimmen im Thumsee in der Nähe von Bad Reichenhall ertrunken. Ein Badegast bemerkte gegen 16:30 Uhr, eine Person, die leblos in der Mitte des Sees trieb. Er verständigte sofort die Wasserwacht und den Notarzt.

Gemeinsam mit anderen Besuchern des Badesees zog der Zeuge den bewusstlosen Mann an Land und begann mit Wiederbelebungsmaßnahmen. Minuten später traf bereits der Rettungsdienst ein. Notarzt und Sanitäter setzten die Reanimation fort. Doch es war zu spät. Der 67-jährige Rentner war bereits tot. Die Kriminalpolizei aus Traunstein hat inzwischen die Ermittlungen übernommen. "Derzeit sind keine Hinweise auf Fremdverschulden vorhanden", sagt Polizeisprecher Jürgen Thalmeier.

Rentner ertrinkt im Inn

Bei Töging ist am Samstagnachmittag ein weiterer Toter aus dem Inn geborgen worden. Gegen 16 Uhr entdeckte ein Passant an der Innstaustufe Töging eine tote Person aus dem Wasser gezogen. Laut Polizei handelt es sich nach bisherigen Erkenntnissen um einen 77-jährigen Mann. Der Rentner aus dem Landkreis Mühldorf wurde seit gut zwei Wochen vermisst. Hinweise auf Fremdeinwirkung gibt es nicht.

Lesen Sie auch: Erneut tödlicher Badeunfall - Tourist (35) ertrinkt im Eisbach

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren