Tennis-Turnier in München wegen Coronavirus abgesagt

Wegen der Coronavirus-Pandemie sind nun auch die BMW Open der Tennisprofis in München abgesagt worden. Das Sandplatzevent sollte eigentlich vom 25.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Tennisball fliegt in ein Netz. Foto: picture alliance / Friso Gentsch/dpa/Symbolbild
dpa Ein Tennisball fliegt in ein Netz. Foto: picture alliance / Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

München - Wegen der Coronavirus-Pandemie sind nun auch die BMW Open der Tennisprofis in München abgesagt worden. Das Sandplatzevent sollte eigentlich vom 25. April bis 3. Mai stattfinden. "Auch wenn es schwerfällt, am Ende geht es um eine Gesamtverantwortung gegenüber den Zuschauern und den Spielern sowie allen Beteiligten, die am Turnier mitwirken", wurde Veranstalter Michael Mronz am Mittwochabend in einer Pressemitteilung zitiert.

Nach Informationen der Münchner Veranstalter hat die für die Herren-Tour verantwortliche ATP am Mittwoch alle Turniere bis zu den eigentlich vom 24. Mai bis 7. Juni geplanten French Open abgesagt. Davon betroffen sind auch die Masters-1000-Veranstaltungen in Madrid und Rom. Die Veranstalter der French Open hatten am Dienstag völlig überraschend verkündet, dass sie den Sandplatz-Klassiker in Paris auf den Zeitraum 20. September bis 4. Oktober 2020 verlegt haben.

Ob die BMW Open zu einem späteren Zeitpunkt doch noch ausgetragen werden können, ist derzeit noch unklar. Die ATP will in den kommenden Wochen über einen neuen Turnierplan entscheiden. Die Münchner Veranstalter haben ihr Interesse an einer späteren Austragung bekundet.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren