Temperatursturz und Schnee im Frühling

München (dpa/lby) - Der kalendarische Frühling hat schon am 20. März begonnen - doch in Bayern wird es zum Wochenstart noch mal winterlich kalt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Schnee liegt auf Blüten eines Strauches. Foto: Tobias Hase/dpa/Archivbild
dpa Schnee liegt auf Blüten eines Strauches. Foto: Tobias Hase/dpa/Archivbild

München (dpa/lby) - Der kalendarische Frühling hat schon am 20. März begonnen - doch in Bayern wird es zum Wochenstart noch mal winterlich kalt. Nach einem bewölkten Sonntag fallen in der Nacht zum Montag die Temperaturen auf bis zu -7 Grad. Das heißt: Es kann glatt werden.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartet für Montag vor allem in den Alpen und im Alpenvorland bis zu 20 Zentimeter Schnee. Ansonsten ist es in Bayern oft sonnig bei Temperaturen unter 0 Grad im Allgäu und bis zu 8 Grad am Untermain.

Am Dienstag klingt der Schneefall langsam ab und der Himmel lockert sich auf. Es bleibt aber noch kalt; mit Tiefstwerten bis zu -10 Grad. Erst ab Donnerstag werden die Temperaturen dann wieder zweistellig und machen Hoffnungen auf ein sonniges Wochenende - und einen wirklichen Frühlingsanfang.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren