"Technische Betriebsstörung": Stadion in Augsburg geräumt

Rund eine halbe Stunde nach dem Bundesliga-Spiel zwischen dem FC Augsburg und Borussia Mönchengladbach ist das Stadion in Augsburg geräumt worden. Ein technischer Defekt an einem Küchengerät sei der Grund für den Evakuierungsalarm gewesen, teilte der Fußball-Bundesligist am Samstagabend mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Nach dem Spiel gegen Mönchengladbach wurde die Arena des FCA wegen eines Alarms evakuiert. Foto: Stefan Puchner/dpa
dpa Nach dem Spiel gegen Mönchengladbach wurde die Arena des FCA wegen eines Alarms evakuiert. Foto: Stefan Puchner/dpa

Augsburg - Rund eine halbe Stunde nach dem Bundesliga-Spiel zwischen dem FC Augsburg und Borussia Mönchengladbach ist das Stadion in Augsburg geräumt worden. Ein technischer Defekt an einem Küchengerät sei der Grund für den Evakuierungsalarm gewesen, teilte der Fußball-Bundesligist am Samstagabend mit. Nach Freigabe durch die Feuerwehr wurde die Evakuierung anschließend wieder aufgehoben.

Zuvor waren die Zuschauer mit einer Durchsage zum Verlassen der Arena aufgefordert worden. Als Grund wurde zunächst eine "technische Betriebsstörung" genannt. Auch die Pressekonferenz mit beiden Trainern musste abgesagt werden. Anschließend fuhren mehrere Feuerwehrwagen vor der Haupttribüne vor. Die meisten Zuschauer hatten zum Zeitpunkt der Räumung das Stadion allerdings bereits verlassen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren