Synode der evangelischen Kirche endet mit Herbsttagung

Bamberg (dpa/lby) - Nach fünf Tagen endet heute die Landessynode der evangelischen Kirche in Bamberg. Im Abschlussgottesdienst wird Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm die 108 Synodalen nach sechsjähriger Amtszeit verabschieden.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Heinrich Bedford-Strohm, evangelischer Landesbischof, spricht auf der Landessynode. Foto: Andreas Gebert/dpa/Archivbild
dpa Heinrich Bedford-Strohm, evangelischer Landesbischof, spricht auf der Landessynode. Foto: Andreas Gebert/dpa/Archivbild

Bamberg (dpa/lby) - Nach fünf Tagen endet heute die Landessynode der evangelischen Kirche in Bamberg. Im Abschlussgottesdienst wird Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm die 108 Synodalen nach sechsjähriger Amtszeit verabschieden. Die Herbsttagung war das letzte Treffen der Synode in dieser Zusammensetzung.

Bei der Synodalperiode von 2014 bis 2020 sei ein roter Faden erkennbar, sagte Synodalpräsidentin Annekathrin Preidel. "Ich sehe ihn, den roten Faden Gottes, der auch das verknüpft, was nicht danach aussieht, als könnte es sich zusammenfügen." Ein solcher roter Faden sei der Beschluss zur Segnung gleichgeschlechtlicher Paare, das Stimmrecht für Jugenddelegierte und das Schwerpunktthema Frieden gewesen. Am 8. Dezember werden Kirchenvorsteher in ganz Bayern die neuen Synodalen wählen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren