Suche nach Vermissten in Donau, Regnitz und im Riemer See

München/Straubing/Bamberg (dpa/lby) - Von drei verschwundenen Badegästen in München, Straubing und Bamberg fehlt nach wie vor jede Spur. In der Donau war am Montagabend ein 26 Jahre alter Mann untergegangen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug. Foto: Armin Weigel/dpa/Symbolbild
dpa Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug. Foto: Armin Weigel/dpa/Symbolbild

München/Straubing/Bamberg (dpa/lby) - Von drei verschwundenen Badegästen in München, Straubing und Bamberg fehlt nach wie vor jede Spur. In der Donau war am Montagabend ein 26 Jahre alter Mann untergegangen. Trotz intensiver Suche sei der geübte Schwimmer noch nicht gefunden worden, teilte das Polizeipräsidium Niederbayern mit. Helfer hatten auch am Dienstag nach dem Mann gesucht.

Im Riemer See in München waren Rettungskräfte ebenfalls im Einsatz. Ein Mitarbeiter der Wasserwacht hatte dort am Sonntagnachmittag beobachtet, wie ein Mann untertauchte und nicht wieder nach oben kam. Die Suche nach dem Unbekannten wurde am Dienstag ergebnislos beendet, wie ein Polizeisprecher in München sagte. Sie sollte aber am Mittwoch fortgesetzt werden.

Auch in der Regnitz suchten Einsatzkräfte nach einem 32-Jährigen. Der Mann ging am Montagabend an einer Stelle ins Wasser, wo das Schwimmen wegen starker Strömung verboten ist. Sein 48-jähriger Begleiter konnte ihm nicht mehr helfen. Auf der Suche waren die Wasserschutzpolizei, Taucher, Diensthundeführer und ein Polizeihubschrauber im Einsatz - vorerst ohne Erfolg.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren