Stürmischer Wind, Regen und Frost in Bayern

München (dpa/lby) - Vor Beginn des Wochenendes wird es noch mal ungemütlich: Für Donnerstag rechnet der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit schweren Sturmböen und orkanartigen Winden im Alpenraum. In Hochlagen gebe es Böen von bis zu 100 Kilometern pro Stunde, auf exponierten Gipfeln erreichen die Winde sogar bis zu 115 Kilometer pro Stunde.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Eine Frau geht bei regnerischem Wetter durch die Innenstadt. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa/Archivbild
dpa Eine Frau geht bei regnerischem Wetter durch die Innenstadt. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa/Archivbild

München (dpa/lby) - Vor Beginn des Wochenendes wird es noch mal ungemütlich: Für Donnerstag rechnet der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit schweren Sturmböen und orkanartigen Winden im Alpenraum. In Hochlagen gebe es Böen von bis zu 100 Kilometern pro Stunde, auf exponierten Gipfeln erreichen die Winde sogar bis zu 115 Kilometer pro Stunde.

Im Laufe des Tages breitet sich von Westen her zunehmend Regen im Freistaat aus, zwischendurch schneit es auch mal. Die Temperaturen bleiben zwischen vier und zehn Grad relativ mild.

In der Nacht zum Freitag schneit und regnet es, mancherorts wird es glatt. Tagsüber regnet es bei maximal drei bis neun Grad, dabei bleibt es weiterhin stürmisch.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren