Studie: Menschen bei Wahl nicht von Corona verunsichert

München (dpa/lby) - Bei der Kommunalwahl in Bayern haben sich die Menschen nicht vom Coronavirus abschrecken lassen. Nach Angaben des Ifo-Instituts vom Mittwoch stieg die Wahlbeteiligung in Landkreisen mit ersten bestätigten Corona-Fällen um 1 bis 2 Prozentpunkte stärker als in noch coronafreien Landkreisen - jeweils im Vergleich zur vorherigen Wahl im Jahr 2014.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

München (dpa/lby) - Bei der Kommunalwahl in Bayern haben sich die Menschen nicht vom Coronavirus abschrecken lassen. Nach Angaben des Ifo-Instituts vom Mittwoch stieg die Wahlbeteiligung in Landkreisen mit ersten bestätigten Corona-Fällen um 1 bis 2 Prozentpunkte stärker als in noch coronafreien Landkreisen - jeweils im Vergleich zur vorherigen Wahl im Jahr 2014. "In schwierigen Zeiten besinnen sich die Wähler auf demokratische Grundwerte und stärken ihren lokalen Politikern den Rücken", erklärte Studienleiter Felix Rösel mit Verweis auf eine mögliche Solidarisierung der Bevölkerung.

Zudem sei das Infektionsrisiko zu Beginn der Pandemie noch als gering eingeschätzt worden. Zum Zeitpunkt der bayerischen Kommunalwahl am 15. März gab es nach Angaben des Bayerischen Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit bestätigte 886 Corona-Fälle im Freistaat.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren