Streit um Corona-Regeln: Kassiererin mit Gurke attackiert

Wilhermsdorf (dpa/lby) - Im Streit um die Einhaltung von Corona-Abstandsregeln hat ein wütender Kunde in einem Supermarkt in Wilhermsdorf bei Fürth eine Salatgurke gegen die Kassiererin geschleudert. Die Gurke sei am Schutzglas der Kasse abgeprallt und habe eine Deckenlampe des Marktes beschädigt, teilte die Polizei am Montag mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Blaulicht leuchtet an einem Streifenwagen. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Symbolbild
dpa Ein Blaulicht leuchtet an einem Streifenwagen. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Symbolbild

Wilhermsdorf (dpa/lby) - Im Streit um die Einhaltung von Corona-Abstandsregeln hat ein wütender Kunde in einem Supermarkt in Wilhermsdorf bei Fürth eine Salatgurke gegen die Kassiererin geschleudert. Die Gurke sei am Schutzglas der Kasse abgeprallt und habe eine Deckenlampe des Marktes beschädigt, teilte die Polizei am Montag mit. Der Gurken-Angreifer sei am Samstag aus dem Supermarkt geflohen, nicht ohne dass sein Begleiter die Kassiererin noch mündlich beleidigt habe. Die herbeigerufene Polizei konnte die beiden Männer ausfindig machen. Sie erwartet nun eine Anzeige wegen Sachbeschädigung, Beleidigung und Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren