Streit in Flüchtlingsunterkunft: Polizist angegriffen

Regensburg (dpa/lby) - Beim Versuch, einen Streit in einer Asylbewerberunterkunft in Regensburg zu schlichten, ist ein Polizist angegriffen worden. Der Mann war nach Polizeiangaben vom Mittwoch mit Kollegen zu einem Einsatz gerufen worden, bei dem drei Flüchtlinge zwei Mitarbeiter der Sicherheitsdienstes angegangen hatten.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild
dpa Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Regensburg (dpa/lby) - Beim Versuch, einen Streit in einer Asylbewerberunterkunft in Regensburg zu schlichten, ist ein Polizist angegriffen worden. Der Mann war nach Polizeiangaben vom Mittwoch mit Kollegen zu einem Einsatz gerufen worden, bei dem drei Flüchtlinge zwei Mitarbeiter der Sicherheitsdienstes angegangen hatten.

Ein 29-jähriger Asylsuchender versuchte, einem der Beamten dessen Waffe zu entreißen. Die Polizisten überwältigen den Angreifer. Ein Richter erließ Haftbefehl gegen ihn - unter anderem wegen versuchten schweren Raubes. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Die zwei Sicherheitsleute waren bei dem Vorfall am Montagabend leicht verletzt worden.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren