Streifenwagen brennt: Polizei nimmt drei Männer fest

Wolfratshausen (dpa/lby) - Drei Männer sollen im oberbayerischen Wolfratshausen einen abgestellten Streifenwagen angezündet haben. Den Angaben zufolge hatten die Beamten das Fahrzeug in der Nacht zum Sonntag vor einem Lokal geparkt, um in der Wirtschaft einer Vermisstenmeldung nachzugehen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Wolfratshausen (dpa/lby) - Drei Männer sollen im oberbayerischen Wolfratshausen einen abgestellten Streifenwagen angezündet haben. Den Angaben zufolge hatten die Beamten das Fahrzeug in der Nacht zum Sonntag vor einem Lokal geparkt, um in der Wirtschaft einer Vermisstenmeldung nachzugehen. "In dem Lokal wurden sie von drei Männern beschimpft", teilte ein Polizeisprecher am Sonntag mit.

Wenig später bemerkten die Polizisten von drinnen, dass ihr Streifenwagen brannte. "Die Flammen schlugen vom Hinterreifen bis zum Dach", hieß es weiter. Die Beamten verhinderten mit einem Feuerlöscher, dass das Auto ausbrannte. "Das Fahrzeug ist stark beschädigt und nicht fahrtüchtig", sagte der Polizeisprecher. Die Tatverdächtigen, drei Deutsche im Alter von 28 und 29 Jahren, wurden festgenommen. Von einem Zeugenaufruf erhoffte sich die Polizei weitere Hinweise.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren