Straftäter versteckt sich unter Mamas Wäscheständer vor Polizei

Ein gesuchter Straftäter hat sich in Rosenheim vor der Polizei versteckt. Allerdings nicht sehr gut: Der Mann suchte Schutz unter Mutters Wäscheständer.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der Mann versteckte sich unter dem Wäscheständer - und wurde gefunden.
dpa Der Mann versteckte sich unter dem Wäscheständer - und wurde gefunden.

Rosenheim - Die Beamten wollten den 39-jährigen wohnsitzlosen Mann am Donnerstag festnehmen, sie hatten eine Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Nürnberg vorliegen.

Da der Polizei bekannt war, dass sich der Gesuchte aktuell bei seiner Mutter in Schechen (Landkreis Rosenheim) aufhält, klingelten sie dort an der Tür. Der 39-Jährige sah die Beamten und versuchte, sich zu verstecken.

Dieses Vorhaben war jedoch nicht wirklich von Erfolg gekrönt. Er setzte sich unter den Wäscheständer seiner Mutter – Hände und Beine schauten allerdings hervor. Als die Polizisten ihn ansprachen, ließ er sich widerstandslos festnehmen. Nun sitzt er in einer JVA ein.

Lesen Sie hier: Polizei entdeckt 33 ungekühlte Spanferkel in Transporter
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren