Stoiber: Grüne haben sozialen Ausgleich verloren

München (dpa/lby) - Ex-CSU-Chef Edmund Stoiber wirft den Grünen unsoziale Politik vor. "Die grüne Politik und die grünen Bewegungen haben den sozialen und gesellschaftlichen Ausgleich aus den Augen verloren", sagte der 78-Jährige dem "Münchner Merkur" (Samstag).
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der ehemalige bayerische Ministerpräsident, Edmund Stoiber (CSU). Foto: Julien Warnand/EPA/dpa/Archivbild
dpa Der ehemalige bayerische Ministerpräsident, Edmund Stoiber (CSU). Foto: Julien Warnand/EPA/dpa/Archivbild

München (dpa/lby) - Ex-CSU-Chef Edmund Stoiber wirft den Grünen unsoziale Politik vor. "Die grüne Politik und die grünen Bewegungen haben den sozialen und gesellschaftlichen Ausgleich aus den Augen verloren", sagte der 78-Jährige dem "Münchner Merkur" (Samstag). "Der Unterschied zwischen Grünen und CSU liegt gerade darin, dass wir eine Volkspartei sind. Wir wollen Interessen ausgleichen." Dass Verzicht nötiger Teil von Umweltschutz ist, werde niemand bestreiten, so Stoiber weiter. "Aber das muss alle Teile der Gesellschaft gerecht treffen und nicht nur die Menschen mit kleinerem Einkommen." Klimaschutz dürfe nicht auf dem Rücken des Busfahrers ausgetragen werden, der mit 2600 Euro brutto seine Familie durchbringen müsse.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren