Stiftung soll Bahnmuseum retten

Die Rathaus-CSU will das Verkehrsmuseum, das durch die Privatisierungspläne der Bahn bedroht ist, mit einer Stiftung retten.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Das Nürnberger Verkehrsmuseum.
Berny Meyer Das Nürnberger Verkehrsmuseum.

NÜRNBERG - Die Rathaus-CSU will das Verkehrsmuseum, das durch die Privatisierungspläne der Bahn bedroht ist, mit einer Stiftung retten.

Die Stadt, der Freistaat und die Bahn sollten künftig Träger des Museums sein. Vorbild, so CSU-Fraktions-Chef Michael Frieser, soll das Stiftungsmodell des Germanischen Nationalmuseums sein. SPD-Fraktions-Chef Gebhard Schönfelder lehnt das als viel zu teuer ab. „Wir haben das Geld dafür nicht. Außerdem wollen wir die Bahn nicht aus ihrer Verantwortung für ihr Firmenmuseum entlassen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren