Stephan Winkelmeier wird BayernLB-Chef

Der Chef der bundeseigenen Bad Bank FMS wechselt zur BayernLB: Der 51 Jahre alte Stephan Winkelmeier wird die Leitung der Landesbank spätestens am 1. August übernehmen, wie die BayernLB am Mittwoch mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Das Logo der Bayerischen Landesbank an einer Glasfassade. Foto: Andreas Gebert/Archiv
dpa Das Logo der Bayerischen Landesbank an einer Glasfassade. Foto: Andreas Gebert/Archiv

München - Der Chef der bundeseigenen Bad Bank FMS wechselt zur BayernLB: Der 51 Jahre alte Stephan Winkelmeier wird die Leitung der Landesbank spätestens am 1. August übernehmen, wie die BayernLB am Mittwoch mitteilte. Winkelmeier ist kein Fremder für die Landesbank: Er saß bereits von 2010 bis 2014 im BayernLB-Vorstand, außerdem gehört er dem Aufsichtsrat an. "Er genießt einen hervorragenden fachlichen Ruf, kennt die Bank und kann zügig die Führung übernehmen", erklärte Finanzminister Albert Füracker (CSU).

Winkelmeier wird damit Nachfolger des bereits ausgeschiedenen BayernLB-Chefs Johannes-Jörg Riegler, der sich mit dem Aufsichtsrat nicht auf eine Verlängerung seines Vertrags einigen konnte. Die BayernLB gehört mehrheitlich dem Freistaat Bayern, außerdem sind die bayerischen Sparkassen beteiligt. Auch die FMS hat ihren Sitz in München. Bis Winkelmeier von einem Haus ins andere umzieht, leitet der kommissarische Vorstandsvorsitzende Edgar Zoller die BayernLB.

Der künftige Vorstandsvorsitzende Winkelmeier hat derzeit bei der Bad Bank FMS Wertmanagement noch die gegenteilige Aufgabe des Vorstands einer normalen Bank: Abwickeln statt wachsen. Dort war der Manager in den vergangenen Jahren damit beschäftigt, den verbliebenen Wertpapierbestand der Skandalbank Hypo Real Estate (HRE) zu Geld zu machen. Da die FMS kein Neugeschäft machen darf, schrumpft das Institut jedes Jahr.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren