"Stark wie Zwei": Mross und Verlobte bringen Album raus

Schlager-Star Stefan Mross und seine Verlobte Anna-Carina Woitschack bringen ihr erstes gemeinsames Album auf den Markt. Für "Stark wie Zwei" haben sie ausschließlich Liebesduette aufgenommen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Das Gesangs-Duo Anna-Carina Woitschack und Stefan Mross steht auf der Bühne. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild
dpa Das Gesangs-Duo Anna-Carina Woitschack und Stefan Mross steht auf der Bühne. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

München - Schlager-Star Stefan Mross und seine Verlobte Anna-Carina Woitschack bringen ihr erstes gemeinsames Album auf den Markt. Für "Stark wie Zwei" haben sie ausschließlich Liebesduette aufgenommen. "Das Schlager-Traumpaar besingt die Liebe in allen Facetten", heißt es in der Album-Ankündigung. Das stimmt allerdings nur bedingt. Es geht um die Sonnenseite des Lebens, um ungetrübtes Liebesglück. Die Songs heißen "Ein Stück von Himmel" oder "Paradies der Ewigkeit". Den Song gibt es auch als "MF Wedding Fox Remix".

"Die Liebe trägt uns himmelhoch" ist eine deutsche Version des Klassikers "Up Where We Belong" aus dem Film "Top Gun" und "Ich hab noch nie so geliebt" eine des Dirty-Dancing-Klassikers "I've had the time of my life".

"In einer Zeit wie dieser möchte man doch nichts von Trennungen hören", sagt Mross im Interview der Deutschen Presse-Agentur. "Anna und ich sind optimistische Menschen, und warum sollten wir denn negative Stimmung verbreiten? Positive Musik ist doch schöner als negative."

Schließlich ist das Album so etwas wie der Soundtrack zu ihrer sehr öffentlichen Verlobung Ende 2019, als Mross im Fernsehen vor Woitschack auf die Knie ging und sie bat, seine Ehefrau Nummer drei zu werden. Die Hochzeit musste wegen der Corona-Pandemie verschoben werden - aber verschoben sei nicht aufgehoben, betont Mross.

"Es ist sehr selten, dass man zusammen musiziert und dann auch noch privat liiert ist", sagte Mross der dpa. "Ich würde das einen absoluten Glücksfall nennen." Es ist ein Glücksfall, den er nicht das erste Mal erlebt. Auch mit seiner ersten Ehefrau, Stefanie Hertel, hat Mross in den 1990er Jahren mehrere Alben herausgebracht.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren