Stadt Ansbach fällt Weihnachtsbäume bei Privatleuten

Ansbach (dpa/lby) - 85 Tage vor dem Fest sucht die Stadt Ansbach händeringend nach Weihnachtsbäumen. Im Ansbacher Stadtwald seien nicht ausreichend geeignete Nadelbäume zu finden, um genügend Bäume für den Adventsschmuck der Straßen und Plätze zu liefern, sagte ein Sprecher am Mittwoch.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Gepflanzte Weihnachtsbäume stehen auf einem Feld. Foto: Frank Molter/dpa
dpa Gepflanzte Weihnachtsbäume stehen auf einem Feld. Foto: Frank Molter/dpa

Ansbach (dpa/lby) - 85 Tage vor dem Fest sucht die Stadt Ansbach händeringend nach Weihnachtsbäumen. Im Ansbacher Stadtwald seien nicht ausreichend geeignete Nadelbäume zu finden, um genügend Bäume für den Adventsschmuck der Straßen und Plätze zu liefern, sagte ein Sprecher am Mittwoch. "Wenn wir alle nehmen würden, hätten wir bald keinen Stadtwald mehr", betonte er.

Deshalb sind die Bürger aufgefordert, sich zu melden, falls sie aus ihrem Garten oder Park einen Baum loswerden wollen. Er müsse gerade und gleichmäßig gewachsen und 10 bis 15 Meter hoch sein. Die Kosten für das Fällen und Abtransportieren der Bäume übernimmt dann die Stadt. Eine Baumschutzverordnung existiert in Ansbach bisher nicht.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren