Sportverein-Jugendleiter soll Buben missbraucht haben

Ansbach (dpa/lby) - Der ehemalige Jugendleiter eines Wassersportvereins in Mittelfranken soll über mehrere Jahren Buben missbraucht haben. Die Polizei nahm den 56-Jährigen fest.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Ansbach (dpa/lby) - Der ehemalige Jugendleiter eines Wassersportvereins in Mittelfranken soll über mehrere Jahren Buben missbraucht haben. Die Polizei nahm den 56-Jährigen fest. Die genaue Zahl der Opfer und über welchen Zeitraum sich die Taten erstreckten, sei noch nicht bekannt, sagte der Leitende Oberstaatsanwalt Michael Schrotberger am Donnerstag in Ansbach. "Es ist zu befürchten, dass es sich um eine Vielzahl von Taten handelt."

Ein Opfer hatte den Mann angezeigt und dadurch die Ermittlungen ins Rollen gebracht. Befragungen hätten den Anfangsverdacht bestätigt, teilten die Ermittler mit. Sie werfen dem früheren Jugendleiter des Wassersportvereins im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen schweren sexuellen Missbrauch an Kindern und Jugendlichen vor. Er sitzt seit Mittwoch in Untersuchungshaft. Bei einer Verurteilung droht ihm nach Angaben der Staatsanwaltschaft eine mehrjährige Haftstrafe.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren