Söder zur Kanzlerkandidatur: "Mein Platz ist in Bayern"

Passau (dpa/lby) - CSU-Chef Markus Söder hat derzeit keine Ambitionen auf eine Kanzlerkandidatur. "Mein Platz ist in Bayern und nicht in Berlin", sagte er beim politischen Aschermittwoch der CSU in Passau.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Markus Söder, CSU-Vorsitzender und Ministerpräsident aus Bayern beim Politischen Aschermittwoch. Foto: Peter Kneffel/dpa
dpa Markus Söder, CSU-Vorsitzender und Ministerpräsident aus Bayern beim Politischen Aschermittwoch. Foto: Peter Kneffel/dpa

Passau (dpa/lby) - CSU-Chef Markus Söder hat derzeit keine Ambitionen auf eine Kanzlerkandidatur. "Mein Platz ist in Bayern und nicht in Berlin", sagte er beim politischen Aschermittwoch der CSU in Passau.

"Deswegen stehe ich hier als Ministerpräsident. Ich kann nicht anders, aber ich will auch nicht anders." Tauschen wolle er deshalb nicht, sagte der bayerische Regierungschef. "Es hat auch ziemlich lange gedauert, bis ich hier als Ministerpräsident stehen durfte."

Ganz ohne die CSU gehe es in Berlin aber nicht. "Deutschland braucht einen Bayern, schon wahr", meinte Söder. "Wir werden in Berlin weiter nach dem Rechten schauen." Und noch etwas sei klar: "Ein grüner Kanzler - den wollen wir nicht in Deutschland, liebe Freunde, der muss von der Union gestellt werden."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren