Söder kündigt strenge Kontrollen der Gastronomie an

München (dpa/lby) - Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat strenge Kontrollen nach der Öffnung der Gastronomie angekündigt. "Das ist alles kein Kavaliersdelikt", sagte er am Dienstag nach der Kabinettssitzung in München.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Markus Söder (CSU) kommt zu einer Pressekonferenz. Foto: Sven Hoppe/dpa
dpa Markus Söder (CSU) kommt zu einer Pressekonferenz. Foto: Sven Hoppe/dpa

München (dpa/lby) - Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat strenge Kontrollen nach der Öffnung der Gastronomie angekündigt. "Das ist alles kein Kavaliersdelikt", sagte er am Dienstag nach der Kabinettssitzung in München. Es werde bei Verstößen beispielsweise gegen Abstandsregeln "hohe Ordnungswidrigkeitsstrafen" geben. Nach wochenlanger Zwangspause wegen der Corona-Pandemie dürfen in Bayern auch Gaststätten und Hotels schrittweise wieder öffnen: Außenbereiche von Gaststätten - und damit auch Biergärten - am 18. Mai, Speiselokale im Innenbereich am 25. Mai, Hotels am 30. Mai.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren