Snowboarderin Mittermüller plant Weltcup-Comeback

Olympia-Teilnehmerin Silvia Mittermüller will ein Comeback im Snowboard-Weltcup geben. Die 36-Jährige würde gerne an ein paar ausgewählten Wettkämpfen teilnehmen, schrieb sie am Donnerstag in den sozialen Netzwerken.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Silvia Mittermüller. Foto: Angelika Warmuth/dpa/Archivbild
dpa Silvia Mittermüller. Foto: Angelika Warmuth/dpa/Archivbild

München - Olympia-Teilnehmerin Silvia Mittermüller will ein Comeback im Snowboard-Weltcup geben. Die 36-Jährige würde gerne an ein paar ausgewählten Wettkämpfen teilnehmen, schrieb sie am Donnerstag in den sozialen Netzwerken. "Liebe gewinnt und gewinnen ist nicht nur der erste Platz, sondern vor allem ehrlich zu sich selbst sein", meinte die Freestyle-Snowboarderin aus München.

Sie werde vom Verband kein Geld und keine Unterstützung erhalten, berichtete sie und bat potenzielle Sponsoren um Hilfe. "Ich bin zuversichtlich, dass es auf dem ein oder anderen Weg funktionieren wird. Hat es immer, wird es immer", meinte Mittermüller.

Mittermüller kommt in ihrer Karriere auf 38 Weltcup-Rennen. Drei Mal stand sie auf dem Podest, in Spindlermühle holte sie im März 2016 den bislang einzigen Weltcup-Sieg im Slopestyle für Deutschland. Bei den Olympischen Spielen 2018 in Pyeongchang verletzte sie sich am Knie und hat seitdem keine Wettkämpfe mehr bestritten.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren