Slalom-Fahrer Straßer guter Siebter bei Comeback

Skirennfahrer Linus Straßer ist beim Slalom von Zagreb guter Siebter gewonnen und hat eine Podiums-Überraschung nur knapp verpasst. Trotz einer Handverletzung zeigte der Münchner am Sonntag ein starkes Weltcup-Comeback, nachdem er wegen eines Kahnbeinbruches eigentlich gar nicht mit einem Start gerechnet hatte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Linus Straßer in Aktion. Foto: Giovanni Auletta/AP/dpa
dpa Linus Straßer in Aktion. Foto: Giovanni Auletta/AP/dpa

Zagreb - Skirennfahrer Linus Straßer ist beim Slalom von Zagreb guter Siebter gewonnen und hat eine Podiums-Überraschung nur knapp verpasst. Trotz einer Handverletzung zeigte der Münchner am Sonntag ein starkes Weltcup-Comeback, nachdem er wegen eines Kahnbeinbruches eigentlich gar nicht mit einem Start gerechnet hatte. Im ersten Durchgang fuhr der 27-Jährige auf Platz drei, im Finish fiel er dann wegen kleiner Fehler noch zurück. Dennoch holte er sein zweitbestes Ergebnis in einem Spezialslalom. Der Sieg ging an Clement Noel aus Frankreich vor dem Schweizer Ramon Zenhäusern und Alex Vinatzer aus Südtirol. Straßer fehlten gut vier Zehntelsekunden zum Podium.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren