Skispringerin Seyfarth wird Fünfte in Oberstdorf

Die deutschen Skispringerinnen haben zum Abschluss des Heim-Weltcups in Oberstdorf einen Podestplatz verpasst. Juliane Seyfarth sprang am Sonntag 123 und 114,5 Meter weit und belegte damit als beste Deutsche den fünften Platz.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Oberstdorf - Die deutschen Skispringerinnen haben zum Abschluss des Heim-Weltcups in Oberstdorf einen Podestplatz verpasst. Juliane Seyfarth sprang am Sonntag 123 und 114,5 Meter weit und belegte damit als beste Deutsche den fünften Platz. Den Sieg holte sich die Österreicherin Chiara Hölzl, die damit auch das Gelbe Trikot der Gesamtführenden von der Norwegerin Maren Lundby eroberte. Lundby wurde Zweite. Den dritten Platz sicherte sich Marita Kramer aus Österreich. Lokalmatadorin Katharina Althaus sprang auf ihrer Heim-Schanze auf 118,5 und 109,5 Meter. Als 19. war sie die zweitbeste Sportlerin aus dem Team von Bundestrainer Andreas Bauer.

Drittbeste Deutsche hinter Seyfarth und Althaus wurde Selina Freitag auf dem 22. Platz. Luisa Görlich sprang als 24. ebenfalls noch in die Punkteränge. Das gelang Svenja Würth und Agnes Reisch nicht. Sie schieden bereits nach dem ersten Durchgang aus.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren