Ski-Damen um Rebensburg wollen bei Heim-Abfahrt jubeln

Garmisch-Partenkirchen (dpa/lby) - Eine Woche nach dem Sieg von Thomas Dreßen wollen auch die deutschen Ski-Damen beim Heim-Weltcup in Garmisch-Partenkirchen jubeln. Viktoria Rebensburg hofft bei der heutigen Abfahrt (11.30 Uhr/ARD und Eurosport) auf ihren ersten Podestplatz nach zwei Monaten Ergebnisflaute.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Viktoria Rebensburg aus Deutschland fährt im Training auf der Strecke. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa
dpa Viktoria Rebensburg aus Deutschland fährt im Training auf der Strecke. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Garmisch-Partenkirchen (dpa/lby) - Eine Woche nach dem Sieg von Thomas Dreßen wollen auch die deutschen Ski-Damen beim Heim-Weltcup in Garmisch-Partenkirchen jubeln. Viktoria Rebensburg hofft bei der heutigen Abfahrt (11.30 Uhr/ARD und Eurosport) auf ihren ersten Podestplatz nach zwei Monaten Ergebnisflaute. Die 30-Jährige raste auf der Kandahar dreimal in ihrer Karriere unter die Top 3. Die routinierte Sportlerin, die eine Autostunde entfernt am Tegernsee wohnt, fühlt sich nach einer Krankheitspause im Januar wieder fit.

Anders geht es Kira Weidle. Die 24 Jahre alte Starnbergerin hatte sich jüngst einen heftigen Infekt eingefangen und ist noch von ihrer Topform entfernt. Im Vorjahr war sie Dritte der Abfahrt geworden. Am Sonntag steht in Garmisch noch ein Super-G auf dem Programm.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren