Sixt startet Carsharing mit E-Autos in Holland

Deutschlands größter Autovermieter Sixt bietet Carsharing jetzt erstmals auch im Ausland an. In Amsterdam, Rotterdam und Den Haag startet Sixt share mit einer Flotte von "einigen hundert" vollelektrischen Autos, darunter BMW i3 und Jaguar i-Pace.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Das Logo vom Autovermieter Sixt. Foto: Jens Kalaene/ZB/dpa/Symbolbild
dpa Das Logo vom Autovermieter Sixt. Foto: Jens Kalaene/ZB/dpa/Symbolbild

Pullach - Deutschlands größter Autovermieter Sixt bietet Carsharing jetzt erstmals auch im Ausland an. In Amsterdam, Rotterdam und Den Haag startet Sixt share mit einer Flotte von "einigen hundert" vollelektrischen Autos, darunter BMW i3 und Jaguar i-Pace. Vorstandsmitglied Alexander Sixt sagte am Montag in Pullach, trotz der Corona-Krise treibe der Autovermieter seine Internationalisierung und Digitalisierung damit voran.

Bisher bietet Sixt Carsharing in München, Berlin und Hamburg an. Im Kerngeschäft schreibt Sixt derzeit rote Zahlen, will aber das Jahr mit Gewinn abschließen. Der Konkurrent Hertz hat in den USA Insolvenz angemeldet.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren