Sirenentest: Darum heulen heute in Bayern die Sirenen - auch KatWarn aktiv

Am Mittwoch um elf Uhr wird es in Bayern laut: Das Innenministerium testet die Sirenen, auch die "KatWarn"-App kann angeschaltet werden.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
In München wird um elf auch die "KatWarn-App getestet.
dpa In München wird um elf auch die "KatWarn-App getestet.

München - Es ist nur ein Probealarm: In weiten Teilen Bayerns heulen an diesem Mittwoch um 11.00 Uhr die Sirenen für eine Minute.

Der Test diene dazu, die Funktionsfähigkeit des Warnsystems zu überprüfen und die Bevölkerung auf die Bedeutung des Sirenensignals hinzuweisen, teilte das Innenministerium in München mit. Im Ernstfall soll der Heulton die Menschen veranlassen, ihre Radios einzuschalten und auf Durchsagen zu achten.

"KatWarn"-App wird getestet

In München wird außerdem auch die "KatWarn"-App um elf losgehen. Jeder, der die Anwendung auf seinem Handy hat, wird dann eine Alarm-Meldung bekommen. Auch hier gilt: Es besteht kein Grund zur Sorge, auch hier soll lediglich die Funktionsfähigkeit getestet werden.

Hintergrund ist auch, dass in der Landeshauptstadt schon vor längerer Zeit die Sirenen-Anlagen abgebaut wurden. Im Ernstfall soll über die App oder mit Lautsprecherdurchsagen die Bevölkerung gewarnt werden.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren