Sieben Bienenvölker getötet

Merkendorf (dpa/lby) - Sieben Bienenvölker hat ein Unbekannter in Merkendorf (Landkreis Ansbach) mit Gift getötet. Die Eigentümerin eines Gartengrundstücks hatte dort acht Bienenvölker gezüchtet.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Streifenwagen fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild
dpa Ein Streifenwagen fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Merkendorf (dpa/lby) - Sieben Bienenvölker hat ein Unbekannter in Merkendorf (Landkreis Ansbach) mit Gift getötet. Die Eigentümerin eines Gartengrundstücks hatte dort acht Bienenvölker gezüchtet. Am vergangenen Donnerstag stellte sie fest, dass nur noch eines davon lebte. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte der Täter die Bienen mit einer bisher unbekannten gelben Flüssigkeit vergiftet. Außer der ungewöhnlichen Giftattacke habe der Unbekannte auch die Speicherkarte einer Wildkamera gestohlen.

In der Oberpfalz sind fünf Bienenstöcke mitsamt der Tierchen gestohlen worden. Nach Polizeiangaben vom Montag wurden die Stöcke in einem Wald in Postbauer-Heng (Landkreis Neumarkt) geklaut.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren