Sicherheitsmann vergisst geladenen Revolver auf Toilette

Bad Wörishofen (dpa/lby) - Seinen scharfen Revolver hat ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes auf dem stillen Örtchen einer Tankstelle im Unterallgäu vergessen. Wie die Polizei am Mittwoch berichtete, hatte ein Tankstellenmitarbeiter in Bad Wörishofen am Vortag die Waffe auf dem Klo entdeckt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Blaulichter leuchten auf einem Streifenwagen der Polizei. Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Symbolbild
dpa Blaulichter leuchten auf einem Streifenwagen der Polizei. Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Symbolbild

Bad Wörishofen (dpa/lby) - Seinen scharfen Revolver hat ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes auf dem stillen Örtchen einer Tankstelle im Unterallgäu vergessen. Wie die Polizei am Mittwoch berichtete, hatte ein Tankstellenmitarbeiter in Bad Wörishofen am Vortag die Waffe auf dem Klo entdeckt. Wie sich herausstellte, hatte der Begleiter eines Geldtransports die Toilette der Tankstelle benutzt und dabei seinen geladenen Revolver abgelegt. Anschließend fuhr der 55-Jährige aus München davon - ohne seine Waffe.

Zwar informierte der vergessliche Sicherheitsmann selbst die Polizei über den Verlust, doch hat die Panne für ihn nun unangenehme Folgen: Die Beamten leiteten ein Verfahren wegen eines waffenrechtlichen Verstoßes ein. Die Waffenbehörde wird zudem prüfen, ob der 55-Jährige noch die für eine Genehmigung nötige Zuverlässigkeit besitzt. Außerdem muss der vergessliche Sicherheitsdienstmitarbeiter die Kosten für den Polizeieinsatz zahlen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren