Servicezentren der Finanzämter für Besucher geschlossen

München (dpa/lby) - Wegen der Corona-Krise bleiben ab diesem Mittwoch die Servicezentren der bayerischen Finanzämter vorerst für Besucher geschlossen. "Leider ist dieser Schritt nötig als Maßnahme gegen die weitere Verbreitung des neuartigen Coronavirus", teilte das Finanzministerium in München mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Hinweisschild zu einem Finanzamt. Foto: Tobias Hase/dpa/Archivbild
dpa Hinweisschild zu einem Finanzamt. Foto: Tobias Hase/dpa/Archivbild

München (dpa/lby) - Wegen der Corona-Krise bleiben ab diesem Mittwoch die Servicezentren der bayerischen Finanzämter vorerst für Besucher geschlossen. "Leider ist dieser Schritt nötig als Maßnahme gegen die weitere Verbreitung des neuartigen Coronavirus", teilte das Finanzministerium in München mit. Die Servicezentren sollen den Angaben zufolge zunächst bis einschließlich 19. April geschlossen bleiben.

Gleichwohl bleibe die Steuerverwaltung aber voll funktionsfähig, betonte das Ministerium. Auch sei der Service der Finanzämter weiter in vollem Umfang gewährleistet. Persönliche Termine mit einem Sachbearbeiter seien weiterhin möglich. Ansonsten müssten nun zwischenzeitlich eben Telefon, E-Mail, Briefe oder das Onlineangebot der Steuerverwaltung unter www.elster.de genutzt werden.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren