Selimbegovic über Grüttner-Nachfolge: In Rolle hineinwachsen

Regensburg (dpa/lby) - Nach der Abschiedsankündigung von Führungsspieler Marco Grüttner beim SSV Jahn Regensburg zum Saisonende sieht Trainer Mersad Selimbegovic potenzielle Nachfolger auch in den eigenen Reihen. "Da sind viele Jungs, die in die Rolle hineinwachsen können, da mache ich mir gar keine Sorgen", sagte Selimbegovic vor dem Fußball-Zweitligaspiel am Sonntag (13.30 Uhr) gegen den 1.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Marco Grüttner von Regensburg am Ball. Foto: Armin Weigel/dpa/Archivbild
dpa Marco Grüttner von Regensburg am Ball. Foto: Armin Weigel/dpa/Archivbild

Regensburg (dpa/lby) - Nach der Abschiedsankündigung von Führungsspieler Marco Grüttner beim SSV Jahn Regensburg zum Saisonende sieht Trainer Mersad Selimbegovic potenzielle Nachfolger auch in den eigenen Reihen. "Da sind viele Jungs, die in die Rolle hineinwachsen können, da mache ich mir gar keine Sorgen", sagte Selimbegovic vor dem Fußball-Zweitligaspiel am Sonntag (13.30 Uhr) gegen den 1. FC Heidenheim. "Dass es schwer ist, so jemanden zu ersetzen, ist jedem klar, aber es ist eine wunderschöne Aufgabe für uns."

Jahn-Kapitän Grüttner (34) will nach dann vier Jahren in der Oberpfalz im Sommer mit seiner Familie in die schwäbische Heimat zurückkehren. Zu seiner weiteren Fußball-Zukunft will er sich vorerst nicht äußern.

Die Regensburger könnten am Sonntag die drei Punkte vor ihren liegenden Heidenheimer überholen und sich im oberen Tabellendrittel festsetzen. "Das ist eine Mannschaft, die über die Jahre über mannschaftlichen Zusammenhalt und eine robuste Spielweise kommt", warnte Selimbegovic vor dem ersten Gegner nach der Länderspielpause.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren