Selb: 13 Katzen und Papagei aus verwahrloster Wohnung gerettet

Die Besitzer waren offenbar seit Tagen nicht mehr zu Hause, da riefen Nachbarn die Polizei: In der Wohnung fanden die Einsatzkräfte dutzende Tiere in erbärmlichen Zustand.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ein Papagei und mehr als ein Dutzend Katzen sind aus erbärmlichen Zuständen gerettet worden.
imago/Pacific Press Agency Ein Papagei und mehr als ein Dutzend Katzen sind aus erbärmlichen Zuständen gerettet worden.

Die Besitzer waren offenbar seit Tagen nicht mehr zu Hause, da riefen Nachbarn die Polizei: In der Wohnung fanden die Einsatzkräfte dutzende Tiere in erbärmlichen Zustand.

Selb - 13 Katzen und einen Papagei hat die Polizei in Selb aus einer stark verwahrlosten Wohnung gerettet. Nachbarn hätten sich über einen unerträglichen Gestank beschwert, teilte die Polizei am Dienstag mit. Durch ein Fenster im Erdgeschoss konnten die Beamten mehrere Katzen in der Wohnung sehen. Da der Halter der Tiere über Tage nicht mehr gesehen worden war und das Tierwohl gefährdet erschien, riefen sie die Feuerwehr.

Diese öffnete die Wohnungstür. In Zusammenarbeit mit dem Tierheim wurden die Katzen und der Papagei geborgen, die weder Futter noch Wasser hatten. Gegen den Tierhalter wird nun wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren