SEK-Einsatz: Betrunkener schießt mit Platzpatronen

Amberg (dpa/lby) - Ein 41-Jähriger hat in Amberg mehrere Schüsse aus einer selbstgebastelten Waffe abgefeuert und einen SEK-Einsatz ausgelöst. Der Mann schoss am Samstagnachmittag in seiner Wohnung mehrmals mit Platzpatronen in die Luft.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/Archiv
dpa In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/Archiv

Amberg (dpa/lby) - Ein 41-Jähriger hat in Amberg mehrere Schüsse aus einer selbstgebastelten Waffe abgefeuert und einen SEK-Einsatz ausgelöst. Der Mann schoss am Samstagnachmittag in seiner Wohnung mehrmals mit Platzpatronen in die Luft. Ein 20 Jahre alter Angehöriger wählte den Notruf und brachte seine Mutter und seine vierjährige Schwester ins Freie. Wenig später nahm ein Spezialeinsatzkommando (SEK) den 41-Jährigen im Treppenhaus widerstandslos fest. Er war der Polizei zufolge erheblich betrunken und kam in eine psychiatrische Klinik. In der Wohnung fanden die Ermittler neben der selbstgebauten Waffe auch eine Schreckschusspistole und Munition. Einen Waffenschein hatte der 41-Jährige nach Angaben vom Sonntag nicht.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren