Seehofer begeistert über Wiederbeginn der Bundesliga

Nach dem Neustart der Fußball-Bundesliga zieht Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) eine positive Bilanz. "Dank des professionellen Verhaltens der Mannschaften und der Besonnenheit der Fans sehe ich das Sicherheitskonzept der DFL in beeindruckender Weise bestätigt", erklärte der auch für Sport zuständige Minister am Montag.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Horst Seehofer (CSU) sitzt bei einer Pressekonferenz. Foto: Hannibal Hanschke/Pool/Reuters/dpa/Archivbild
dpa Horst Seehofer (CSU) sitzt bei einer Pressekonferenz. Foto: Hannibal Hanschke/Pool/Reuters/dpa/Archivbild

Berlin - Nach dem Neustart der Fußball-Bundesliga zieht Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) eine positive Bilanz. "Dank des professionellen Verhaltens der Mannschaften und der Besonnenheit der Fans sehe ich das Sicherheitskonzept der DFL in beeindruckender Weise bestätigt", erklärte der auch für Sport zuständige Minister am Montag. "Fußballfreude und Infektionsschutz müssen sich nicht ausschließen." Erste und zweite Liga hatten am Wochenende den Spielbetrieb vor leeren Rängen wieder aufgenommen. Zu Verstößen gegen die Auflagen zur Eindämmung des Coronavirus kam es nur vereinzelt.

"Fußball gehört in Deutschland zur Kultur und unterstützt den Zusammenhalt in unserem Land", sagte Seehofer. "Ich habe am Wochenende wie viele Millionen Menschen den Wiederanpfiff der ersten und zweiten Bundesliga mit Begeisterung am Fernseher verfolgt."

Nun müssten der Deutsche Fußball-Bund und die Vereine gemeinsam mit den Ländern Konzepte erarbeiten, damit der Ball auch in der dritten Liga bald wieder rollen könne, betonte Seehofer.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren