Sechstes Spiel ohne Sieg: Osnabrück auch gegen Fürth torlos

Aufsteiger VfL Osnabrück ist in der 2. Fußball-Bundesliga zum sechsten Mal in Folge sieglos geblieben.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Marco Meyerhöfer (l.) aus Fürth im Kampf um den Ball mit Osnabrücks Anas Quahim. Foto: Friso Gentsch/dpa
dpa Marco Meyerhöfer (l.) aus Fürth im Kampf um den Ball mit Osnabrücks Anas Quahim. Foto: Friso Gentsch/dpa

Osnabrück - Aufsteiger VfL Osnabrück ist in der 2. Fußball-Bundesliga zum sechsten Mal in Folge sieglos geblieben. Das Heimspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth endete am Sonntag 0:0. Die Niedersachsen waren vor 13 386 Zuschauern die bessere Mannschaft, hatten in der 42. Minute aber auch Glück. Da erzielte Branimir Hrgota ein Tor für die ansonsten harmlosen Fürther, das nach Einsatz des Videobeweises nicht gegeben wurde. Der Vorbereiter Sebastian Ernst hatte zuvor einen VfL-Verteidiger gefoult. In einem zerfahrenen Kampfspiel fehlte den Osnabrückern erneut die Durchschlagskraft. Nach dem starken Saisonstart ist der VfL seit 437 Minuten ohne Torerfolg.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren