Schwierige Trainingssituation für neuen Trainer Herrlich

Der neue Trainer Heiko Herrlich kann beim FC Augsburg vorläufig nur stark eingeschränkt mit seiner Mannschaft arbeiten und sie damit nicht optimal auf eine mögliche Fortsetzung der Bundesliga-Saison vorbereiten. Die Augsburger Fußball-Profis werden wegen der Coronavirus-Epidemie für den Rest der Woche nach individuellen Plänen zu Hause trainieren, wie der Verein am Mittwoch mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Augsburgs Trainer Heiko Herrlich sitzt bei einer Pressekonferenz. Foto: Stefan Puchner/dpa
dpa Augsburgs Trainer Heiko Herrlich sitzt bei einer Pressekonferenz. Foto: Stefan Puchner/dpa

Augsburg - Der neue Trainer Heiko Herrlich kann beim FC Augsburg vorläufig nur stark eingeschränkt mit seiner Mannschaft arbeiten und sie damit nicht optimal auf eine mögliche Fortsetzung der Bundesliga-Saison vorbereiten. Die Augsburger Fußball-Profis werden wegen der Coronavirus-Epidemie für den Rest der Woche nach individuellen Plänen zu Hause trainieren, wie der Verein am Mittwoch mitteilte. In der kommenden Woche solle wieder "Training in Gruppen und unter Einhaltung der präventiven Schutzmaßnahmen aufgenommen werden".

Die Geschäftsführer Stefan Reuter und Michael Ströll sowie das Trainerteam um Herrlich, der als Nachfolger von Martin Schmidt noch auf sein Premierenspiel mit dem Tabellen-14. wartet, die FCA-Profis noch einmal über die aktuellen Corona-Entwicklungen informiert. Die Eindämmung der Ausbreitung des Virus stehe dabei an erster Stelle. Deswegen seinen mit den Profis auch noch einmal "die präventiven Schutzmaßnahmen intensiv besprochen" worden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren