Schweinfurt: Polizei ermittelt nach Massenschlägerei in Flüchtlingsunterkunft

In einer Flüchtlingsunterkunft in Schweinfurt sind acht Menschen bei einer Schlägerein leicht verletzt worden. Insgesamt rund 60 Personen waren in die Auseinandersetzung verwickelt.
| az, dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Schweinfurt - Bei einer Massenschlägerei mit rund 60 Beteiligten in einer Schweinfurter Flüchtlingsunterkunft sind acht Menschen leicht verletzt worden. Sechs Bewohner wurden vorübergehend festgenommen, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Der Grund für die Auseinandersetzung war zunächst unklar. "Das ist noch Gegenstand der Ermittlungen", sagte ein Sprecher.

Die Beamten waren am späten Sonntagabend vom Sicherheitsdienst der Einrichtung gerufen worden. Beim Eintreffen der Streifen schlugen etwa 60 Menschen zwischen zwei der Wohngebäude unter anderem mit Gegenständen aufeinander ein, rannten dann aber in ihre Unterkünfte zurück. Die Polizisten nahmen sechs Tatverdächtige fest.

Drei Somalier und drei Algerier erlitten leichte Verletzungen, auch zwei Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes wurden verarztet - einer erlitt einen Nasenbeinbruch. Eine Ermittlungskommission hat ihre Arbeit aufgenommen.

Lesen Sie hier: Würzburg: Spanner mit Kamera in der Umkleidekabine

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren