Schwarz-Grüne Regierung in Bayern? Oh Schreck! - AZ-Kommentar zu Koalitionsgesprächen

Der Politik-Vize der AZ, Clemens Hagen, über die verpasste Zwangsheirat von CSU und den Grünen nach den Koalitionsgesprächen.
| Clemens Hagen
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Gehen keine wilde Ehe ein: Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern, und Ludwig Hartmann (Bündnis 90/Die Grünen).
dpa/AZ Gehen keine wilde Ehe ein: Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern, und Ludwig Hartmann (Bündnis 90/Die Grünen).

Schwarz-Grün ausgerechnet im tiefschwarzen Bayern – darauf hätte Deutschland mit einer Mischung aus Gespanntheit und Schadenvorfreude geblickt. Vielleicht hätten die Öko-Smarties Katharina Schultze und Ludwig Hartmann die mitunter bräsige CSU ordentlich aufgemischt und ihr einen Modernisierungsschub verpasst.
Vielleicht wäre die Koalition aber auch krachend gegen die Wand gerauscht. Wissen werden wir es nie.
Oder doch? In fünf Jahren ist, oh Schreck, ja schon wieder Wahl. Vielleicht machen die Wähler dann aus der „wildesten Ehe der Republik“ sogar eine Zwangsheirat.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren