Schüler will Maschinengewehr-Attrappe wichteln

Einen Berufsschüler samt Maschinengewehr-Attrappe haben Polizisten in Augsburg gestoppt. Bei der Kontrolle stellten die Beamten nach Angaben vom Sonntag fest, dass es sich bei der Waffe um eine täuschend echt aussehende Plastiknachbildung des amerikanischen M4-Sturmgewehrs handelte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Berufsschüler verstößt gegen das Waffengesetz. (Symbolbild)
dpa Der Berufsschüler verstößt gegen das Waffengesetz. (Symbolbild)

Einen Berufsschüler samt Maschinengewehr-Attrappe haben Polizisten in Augsburg gestoppt.

Augsburg - Bei der Kontrolle stellten die Beamten nach Angaben vom Sonntag fest, dass es sich bei der Waffe um eine täuschend echt aussehende Plastiknachbildung des amerikanischen M4-Sturmgewehrs handelte. Dieses sei als Wichtelgeschenk für einen Mitschüler gedacht, erklärte der 20-Jährige.

Doch daraus wurde nichts: Die Polizisten kassierten die Attrappe am Freitag, zeigten den Mann obendrein wegen Verstoßes nach dem Waffengesetz an und kommentierten: "Ein denkbar schlechtes Wichtelgeschenk".

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren