Schüler pendeln zwischen Hessen und Bayern

Wiesbaden/München (dpa/lhe) - Nicht nur in der Arbeitswelt sind Pendler länderübergreifend unterwegs, auch Schüler führt der Weg zuweilen aus ihrem Bundesland: Rund 1300 Kinder und Jugendliche von allgemeinbildenden Schulen mit Wohnsitz in Bayern gehen derzeit in Hessen zur Schule, wie das Hessische Kultusministerium in Wiesbaden auf Anfrage mitteilte. Im Gegenverkehr ist der Zustrom nicht so kräftig.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Wiesbaden/München (dpa/lhe) - Nicht nur in der Arbeitswelt sind Pendler länderübergreifend unterwegs, auch Schüler führt der Weg zuweilen aus ihrem Bundesland: Rund 1300 Kinder und Jugendliche von allgemeinbildenden Schulen mit Wohnsitz in Bayern gehen derzeit in Hessen zur Schule, wie das Hessische Kultusministerium in Wiesbaden auf Anfrage mitteilte. Im Gegenverkehr ist der Zustrom nicht so kräftig. Aus Grund, Mittel- und Realschulen sowie Gymnasien pendeln knapp 470 Schüler mit Wohnsitz in Hessen nach Bayern. Dies erklärte das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus auf Anfrage in München.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren