Schock für den Club

Andreas Wolf erlitt beim Derby gegen Augsburg einen Kreuzbandriss im rechten Knie - sechs Monate Zwangspause für den Club-Kapitän. Operation noch diese Woche. Neuer Job für Perchtold.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Schmerz lass’ nach: Andi Wolf wird mit einem Kreuzbandriss sechs Monate ausfallen.
bayernpress Schmerz lass’ nach: Andi Wolf wird mit einem Kreuzbandriss sechs Monate ausfallen.

NÜRNBERG - Andreas Wolf erlitt beim Derby gegen Augsburg einen Kreuzbandriss im rechten Knie - sechs Monate Zwangspause für den Club-Kapitän. Operation noch diese Woche. Neuer Job für Perchtold.

Das ist bitter und der Schock sitzt tief. Der Club-Sieg gegen Augsburg wurde mehr als teuer erkauft. Kapitän Andreas Wolf fällt aus. „Das vordere Kreuzband im rechten Knie ist gerissen“, gab Team-Arzt Matthias Brem bekannt. Will heißen, ein halbes Jahr Zwangspause für Wolf.

Nach knapp 70 Minuten war der Abwehrchef nach einem Zweikampf mit Benjamin Kern mit dem Stollen im Rasen hängen geblieben, blieb verletzt am Boden liegen, wurde abtransportiert und sofort zur Untersuchung in die Uni-Klinik nach Erlangen geschafft. Kurz nach 19 Uhr kam die niederschmetternde Diagnose. „Ein Termin steht noch nicht genau fest, aber Andi wird Anfang der Woche operiert“, erklärte FCN-Sprecher Martin Haltermann am Abend.

Kuriose Begleiterscheinung: Club-Trainer von Heesen hatte mit Dominik Reinhardt und Jaques Abardonado auf zwei Abwehrspieler verzichtet und deshalb nach Wolfs Zwangs-Auswechslung nur noch Mittelfeldspieler Peter „Pepe“ Perchtold als Alternative zur Verfügung. „Ich stelle nach Trainingsleistung und nicht nach Namen auf“, so von Heesen. Zurecht, Pepe hat’s gut gemacht. mh

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren