Schmidt über Reece Oxford: "Könnte schwierig werden"

FC Augsburgs Trainer Martin Schmidt rechnet derzeit nicht mit einer Weiterverpflichtung des englischen Innenverteidigers Reece Oxford. "Das könnte schwierig werden, dass er kommt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der Trainer des FC Augsburg, Martin Schmidt. Foto: Peter Steffen/Archivbild
dpa Der Trainer des FC Augsburg, Martin Schmidt. Foto: Peter Steffen/Archivbild

Augsburg - FC Augsburgs Trainer Martin Schmidt rechnet derzeit nicht mit einer Weiterverpflichtung des englischen Innenverteidigers Reece Oxford. "Das könnte schwierig werden, dass er kommt. Derzeit sieht es jedenfalls danach aus, dass er nicht zu uns kommt. Aber wir werden auf der Position des Innenverteidigers sicher noch etwas tun", sagte Schmidt der "Augsburger Allgemeinen" am Wochenende. Oxford (20) besitzt bei West Ham United noch einen Vertrag bis zum Sommer 2021, war seit Januar aber an den FCA ausgeliehen. Seine Leistungen waren jedoch durchwachsen.

Über einen möglichen Abgang von Offensivspieler Michael Gregoritsch (25) und Außenbahnspieler Philipp Max (25) meinte der Schweizer Coach: "Stand jetzt haben beide noch Verträge bei uns. Im Fußball kann es immer schnell gehen. Da muss man immer damit rechnen, dass noch einer kurzfristig den Verein verlässt."

Begeistert äußerte sich der 52 Jahre alte Coach der Augsburger über Offensivneuzugang Noah Sarenren Bazee (22) von Hannover 96. "Bei Sarenren Bazee habe ich mir früher schon oft gedacht: Wow - was ist das für ein Spieler. Das ist für mich der (Ousmane) Dembélé Deutschlands. Der ist unheimlich schnell, stark in 1:1-Situationen, sehr willig und er hat eine gute Mentalität", meinte Schmidt über Sarenren Bazee. Dembélé war im Sommer 2017 für den Basisbetrag von 105 Millionen Euro Ablöse von Borussia Dortmund zum FC Barcelona gewechselt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren