Schlachthaus ruft Rindersalami zurück

Trostberg (dpa/lby) - Das Schlachthaus Chiemgauer Naturfleisch ruft geschnittene Rindersalami, die unter anderem in Niedersachsen verkauft wurde, zurück. Die Wurst in einer 65-Gramm-Verpackung könnte Kunststoffstückchen enthalten, begründete das Unternehmen am Freitag seine Entscheidung.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Trostberg (dpa/lby) - Das Schlachthaus Chiemgauer Naturfleisch ruft geschnittene Rindersalami, die unter anderem in Niedersachsen verkauft wurde, zurück. Die Wurst in einer 65-Gramm-Verpackung könnte Kunststoffstückchen enthalten, begründete das Unternehmen am Freitag seine Entscheidung. Kunden können die Salami zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet. Der Rückruf betrifft neben Bayern und Niedersachsen auch Hessen, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren