Schiffsführer mit zwei Promille aufgehalten

Schweinfurt (dpa/lby) - Ein Schiffsführer ist mit einem Alkoholwert von zwei Promille von der Wasserschutzpolizei aus dem Verkehr gezogen worden - und dennoch weitergefahren. Die Kontrolle habe am Donnerstag beim Beladen des Gütermotorschiffes im Hafen von Schweinfurt stattgefunden, teilte die Polizei am Freitag mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Das Blaulicht ist an einem Boot der Wasserschutzpolizei eingeschaltet. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild
dpa Das Blaulicht ist an einem Boot der Wasserschutzpolizei eingeschaltet. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild

Schweinfurt (dpa/lby) - Ein Schiffsführer ist mit einem Alkoholwert von zwei Promille von der Wasserschutzpolizei aus dem Verkehr gezogen worden - und dennoch weitergefahren. Die Kontrolle habe am Donnerstag beim Beladen des Gütermotorschiffes im Hafen von Schweinfurt stattgefunden, teilte die Polizei am Freitag mit. Danach untersagten die Beamten dem 47-Jährigen die Weiterfahrt bis zu einer zweiten Kontrolle am nächsten Morgen. Da war der Mann mit seinem Schiff jedoch verschwunden. In Garstadt (Kreis Schweinfurt) hielt ihn die Wasserschutzpolizei erneut an. Mit einem Wert von 1,7 Promille musste der Mann die Beamten für einen Blutalkoholtest auf das Revier begleiten. Sein Schiff blieb zunächst in der Schleuse liegen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren