Schiffe können Main-Donau-Kanal wieder befahren

Drei Wochen war der Main-Donau-Kanal wegen Reparatur- und Instandsetzungsarbeiten gesperrt - jetzt ist er wieder befahrbar.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Frachtschiff fährt auf dem Main-Donau-Kanal.
Armin Weigel/Archiv/dpa Ein Frachtschiff fährt auf dem Main-Donau-Kanal.

Nürnberg - Nach drei Wochen mit Reparatur- und Instandsetzungsarbeiten ist der Main-Donau-Kanal wieder für Schiffe befahrbar. Der Zeitraum der Sperre war bereits vor zwei Jahren abgestimmt worden, damit sich die Binnenschifffahrt und die Häfen langfristig auf diese Einschränkung einstellen konnten, wie das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Nürnberg (WSA) am Donnerstag mitteilte. Der 171 Kilometer lange Kanal verbindet die Wasserstraßen zwischen Schwarzem Meer und Nordsee.

Bei den Arbeiten wurden an allen 16 Schleusen und zwei Kanalbrücken zwischen Bamberg und Kelheim Arbeiten durchgeführt. Die Kanaltrogbrücke Meckenlohe sowie die Schleusen Nürnberg und Hilpoltstein wurden dabei trockengelegt. Teilweise waren Spezialisten wie Taucher und Vermesser im Einsatz.

Dem WSA zufolge wurden Arbeiten mit einem Auftragsvolumen von rund 2,2 Millionen Euro mit 220 eigenen Ingenieuren, Technikern und Facharbeitern sowie rund 70 Firmen während der Sperre ausgeführt.

Lesen Sie auch: Vorgezogener Start -

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren