Schieß-Weltcup in München und Junioren-WM in Suhl abgesagt

Der Deutsche Schützenbund hat wegen der Coronavirus-Pandemie den Weltcup in München Anfang Juni und die Junioren-Weltmeisterschaft Mitte Juli in Suhl abgesagt. Wie der DSB am Mittwoch mitteilte, werden beide Veranstaltungen ersatzlos gestrichen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Wiesbaden - Der Deutsche Schützenbund hat wegen der Coronavirus-Pandemie den Weltcup in München Anfang Juni und die Junioren-Weltmeisterschaft Mitte Juli in Suhl abgesagt. Wie der DSB am Mittwoch mitteilte, werden beide Veranstaltungen ersatzlos gestrichen. In der vergangenen Woche war bereits der Bogen-Weltcup in Berlin abgesagt worden.

"In Abstimmung mit den zuständigen Behörden in München und Suhl sowie dem Schießsport-Weltverband ISSF haben wir diese Entscheidung gefällt. Die Gesundheit steht immer an erster Stelle und deshalb sind diese Maßnahmen konsequent und alternativlos", sagte der DSB-Vizepräsident Sport Gerhard Furnier.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren