Schalke 04 holt schmeichelhaftes Remis beim FC Augsburg

Der FC Augsburg hat seine Negativserie auch gegen Schalke 04 nicht beenden können. Die Mannschaft von Trainer Manuel Baum musste sich am Samstag trotz teils deutlicher spielerischer Vorteile mit einem 1:1 (1:0) gegen den deutschen Vizemeister begnügen und wartet nun schon seit sechs Bundesligaspielen auf einen Dreier.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Schalkes Bastian Oczipka und Augsburgs Marco Richter (l-r.) im Zweikampf um den Ball. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
dpa Schalkes Bastian Oczipka und Augsburgs Marco Richter (l-r.) im Zweikampf um den Ball. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Augsburg - Der FC Augsburg hat seine Negativserie auch gegen Schalke 04 nicht beenden können. Die Mannschaft von Trainer Manuel Baum musste sich am Samstag trotz teils deutlicher spielerischer Vorteile mit einem 1:1 (1:0) gegen den deutschen Vizemeister begnügen und wartet nun schon seit sechs Bundesligaspielen auf einen Dreier. Die Schalker bleiben nach der bitteren Derby-Pleite gegen Borussia Dortmund und einer spielerisch enttäuschenden Vorstellung in der Tabelle immerhin vor den Fuggerstädtern, die nur eines der vergangenen 15 Bundesligaduelle gegen S04 gewannen.

Michael Gregoritsch (13. Minute) brachte die Gastgeber nach einer missglückten Faustabwehr von Torwart Ralf Fährmann in Führung. Es war das 300. Bundesligator der Augsburger, die zuvor viermal am Stück verloren hatten. Daniel Caliguiri (53.) glich vor 27 233 Zuschauern für die von Personalproblemen geplagten Schalker aus.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren