Sandkerwa geht zu Ende: Veranstalter sind zufrieden

Bamberg (dpa/lby) - Die Sandkerwa in Bamberg ist aus Sicht der Veranstalter "sehr, sehr positiv" verlaufen. Schon vor dem Ende des Traditionsvolksfestes am Montagabend gehe man von mehr als 200 000 Besucher aus, sagte Horst Feulner, Geschäftsführer der Bamberg Congress + Event GmbH.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Blick auf das Gelände der Sandkerwa entlang der Regnitz. Foto: Nicolas Armer
dpa Blick auf das Gelände der Sandkerwa entlang der Regnitz. Foto: Nicolas Armer

Bamberg (dpa/lby) - Die Sandkerwa in Bamberg ist aus Sicht der Veranstalter "sehr, sehr positiv" verlaufen. Schon vor dem Ende des Traditionsvolksfestes am Montagabend gehe man von mehr als 200 000 Besucher aus, sagte Horst Feulner, Geschäftsführer der Bamberg Congress + Event GmbH. "Das sind mehr Besucher als im letzten Jahr, was sicher auch am überragenden Wetter liegt."

Das Sicherheitskonzept sei aufgegangen, betonte Feulner. Knapp 35 Besucher seien medizinisch versorgt worden. "Das sind nicht mehr als an einem normalen Wochenende in der Bamberger Innenstadt", so der Veranstalter. Auch die Bamberger Polizei registrierte an den Kirchweihtagen verhältnismäßig wenige Einsätze. "Es blieb alles im Rahmen", sagte eine Polizeisprecherin auf Nachfrage.

Die Sandkerwa hatte am Donnerstagabend begonnen. Zum zweiten Mal teilten sich Stadt und ehrenamtliche Helfer eines Bürgervereins die Organisation.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren