Ruhiges Winterwetter in Bayern: Es wird kälter

München (dpa/lby) - Nach den starken Schneefällen in Bayern wird sich die Wetterlage in den nächsten Tagen weiter beruhigen. Von Nordwesten erreicht den Freistaat zunächst ein atlantischer Tiefausläufer, wie der Deutsche Wetterdienst am Donnerstag mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Skifahrer laufen zur Piste unterhalb der vom Schnee bedeckte Wallberg-Kapelle "Heilig Kreuz". Foto: Peter Kneffel
dpa Skifahrer laufen zur Piste unterhalb der vom Schnee bedeckte Wallberg-Kapelle "Heilig Kreuz". Foto: Peter Kneffel

München (dpa/lby) - Nach den starken Schneefällen in Bayern wird sich die Wetterlage in den nächsten Tagen weiter beruhigen. Von Nordwesten erreicht den Freistaat zunächst ein atlantischer Tiefausläufer, wie der Deutsche Wetterdienst am Donnerstag mitteilte. Dabei kann es im Fichtelgebirge und an den Alpen etwas Schnee geben. Am Freitag zieht das Tief weiter, so dass es am Wochenende weitgehend trocken sein dürfte. Nach einem relativ milden Donnerstag kühlt es am Freitag bei einem Mix aus Sonne und Wolken auf minus 1 und 4 Grad ab. Frostig bleibt es auch am Wochenende bei minus 2 bis -1 Grad.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren