Rückreiseverkehr in Bayern: keine größeren Staus

In neun Bundesländern gingen am Wochenende die Osterferien zu Ende. Der ADAC rechnete mit langen Staus auch im Freistaat - für Rückreisende gab es jedoch keinen Grund für Frust.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

München (dpa/lby) - Das Ende der Osterferien hat am Wochenende zu keinen größeren Staus auf Bayerns Straßen geführt. In neun Bundesländern gingen die Schulferien zu Ende, der Automobilclub ADAC hatte deshalb mit längeren Staus auf den Straßen auch im Freistaat gerechnet. Doch diese blieben von Freitag bis Sonntag weitgehend aus, wie aus Verkehrsdaten des ADAC hervorgeht. Abgesehen von Baustellen und kleineren Unfällen auf Autobahnen rollte der Verkehr auf den Straßen problemlos.

Besonders für Sonntagnachmittag hatte der ADAC noch mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen gerechnet, wie der Automobilclub zuvor mitgeteilt hatte. Doch auf den Strecken, auf denen am ehesten mit Stau gerechnet wurde, der Autobahn 8 zwischen Salzburg und Stuttgart, der Autobahn 9 zwischen München und Nürnberg sowie der Autobahn 99 um München, blieben größere Verkehrsstörungen aus.

Auch auf den Schienen rollte der Verkehr problemlos. Im Fernverkehr der Deutschen Bahn gab es am Wochenende keine größeren Beeinträchtigungen in Bayern, wie ein Sprecher am Sonntag sagte.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren