Rückkehr für Kevin Spacey: Rede bei Online-Gründertreffen

München (dpa/lby) - Rückkehr für Kevin Spacey (60): Das Münchner Gründerfestival "Bits & Pretzels" nimmt seine Zusammenarbeit mit dem Hollywood-Star wieder auf. Der Schauspieler ("House of Cards") soll heute eine kurze Eröffnungsrede bei einem virtuellen Gründertreffen halten.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der US-Schauspieler Kevin Spacey. Foto: Matthias Balk/dpa/Archivbild
dpa Der US-Schauspieler Kevin Spacey. Foto: Matthias Balk/dpa/Archivbild

München (dpa/lby) - Rückkehr für Kevin Spacey (60): Das Münchner Gründerfestival "Bits & Pretzels" nimmt seine Zusammenarbeit mit dem Hollywood-Star wieder auf. Der Schauspieler ("House of Cards") soll heute eine kurze Eröffnungsrede bei einem virtuellen Gründertreffen halten. Nach Veranstalterangaben soll er den Teilnehmern in der Corona-Krise erzählen, wie sie unvorhergesehene Situationen meistern können.

Mehrere Schauspieler hatten dem Oscar-Preisträger im Zuge der #Metoo-Debatte vorgeworfen, sie sexuell belästigt zu haben. Nach diesen Vorwürfen hatten die Veranstalter des Start-up-Festivals die Zusammenarbeit mit dem einstigen Partner der Veranstaltung auf Eis gelegt. Sie seien "schockiert über das mutmaßliche Verhalten von Kevin Spacey", sagten die Gründer von "Bits & Pretzels" damals.

"Die Entscheidung über alle Anschuldigungen überlassen wir den Gerichten", teilten sie nun mit. "Es gibt unserer Information nach keine einzige laufende Anklage. Auf der Bühne und außerhalb der Messehallen war Kevin Spacey immer ein verlässlicher Partner für uns und wir schätzen seine Unterstützung."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren